Die Prophetin, die Kaiserin und die Geburt des Kindes

Hildegard von Bingen und Bertha von Sulzbach

Vortrag

Hildegard von Bingen, die heute so populäre Visionärin, Kräuterfrau, Mahnerin, Komponistin und "starke Frau" des Mittelalters, wird in ihrer historischen Bedeutung für das 12. Jahrhundert noch immer nicht angemessen gewürdigt. Dabei war die streitbare Klosterfrau nicht nur bestens in Hochadelskreisen vernetzt, sondern ihr Auftreten auch gegenüber dem Grafenhaus von Sulzbach folgte der Dramaturgie eines von vornherein hochpolitischen prophetischen Rollenentwurfs: Sie inszenierte sich als christliche Sibylle und trat so die Nachfolge ursprünglich pagan-antiker Seherinnen an, die den Königen ihrer Zeit Handlungsempfehlungen angesichts künftiger Katastrophenereignisse geboten hatten. Auch in jüdisch-christlicher Tradition wurde solche Prophetie über die Jahrhunderte breit rezipiert; so galt die Sibylle als Prophetin unter den "Heiden" und Künderin von der Geburt Christi. Auch vom Ende der Zeiten und vom "Erlöserkönig" sang die Sibylle - so wie Hildegard von Bingen, wenn sie den Mächtigen ihrer Zeit die Leviten las.

Dr. Matthias Schmandt, geb. 1969, Studium der Geschichte, Germanistik und Pädagogik in Mainz und Trier. 1995 - 2000 Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Trier, 2000 Promotion (Judei, cives et incole. Studien zur jüdischen Geschichte Kölns im Mittelalter, Hannover 2002).
Volontariat in einer Kölner PR-Agentur und freie Mitarbeit in Museen in Frankfurt, Köln und London. Leiter des Kulturamts der Stadt Bingen (seit 2010) und des Museums am Strom (seit 2000) - Publikationen: u. a. Mitherausgeber der Katalogbände "Die Loreley - ein Fels im Rhein / ein deutscher Traum" (Mainz 2004) und "Stadt und Burg am Mittelrhein" (Regensburg 2008); Vorstandsmitglied Museumsverband Rheinland-Pfalz; wiss. Vortrags- und Publikationstätigkeit sowie Lehraufträge (Uni Mainz) zur jüdischen Geschichte, rheinischen (Kultur-)Geschichte und zu Leben, Werk und Nachwirkung Hildegards von Bingen.

Referent:

Dr. Matthias Schmandt

Datum Do 23.09.2021, 19:00 - 21:00 Uhr
Ort Capitol, Bayreuther Str. 4, 92237 Sulzbach-Rosenberg
Veranstalter EBW Oberpfalz mit KEB
Anmeldung Tel. 09621/ 496260 oder email: ebw.oberpfalz@elkb.de

Hinweis: Wenn Sie zu uns kommen, dann liegen uns Ihr Schutz und der unserer Mitarbeitenden am Herzen. Daher bitte wir um vorherige Anmeldung und Beachtung unseres Hygieneschutzkonzeptes. Bitte tragen Sie auf der Veranstaltung Ihre Mund-Nasen-Bedeckung (außerhalb Ihres Sitzplatzes), wahren Sie 1,5 m Abstand zu anderen Gästen und beachten Sie die üblichen Hygienemaßnahmen. Personen mit Symptomen von COVID-19 können leider nicht zur Veranstaltung zugelassen werden

Link zu Google Maps
nach oben springen