AKTUELLE VERANSTALTUNGEN

ab Mo 26.09.2016, 5 Treffen 14-tägig jeweils montags 20.00-21.30 Uhr (außer in den Ferien)

KEB Tirschenreuth, Mehrzweckhaus, Schönhaid bei Wiesau, Falkenberger Straße 14

"Line Dance - der Linientanz" - Aufbau und Vertiefung

Konzentration und Bewegung

Line Dance wird, wie der Name es bereits sagt, in Linien neben- und hintereinander getanzt. Es sind festgelegte, sich wiederholende Figuren, die synchron von der Gruppe vorgeführt werden - also ähnlich einem Formationstanz. Die Choreographien sind leicht zu erlernen und für jede Altersgruppe geeignet. Jeder tanzt hier sozusagen SOLO. Schrittfehler sind nicht so schlimm - man reiht sich einfach wieder ein und tanzt weiter. "Keine Kunst ist so international, keine Kunstform derart am Puls der Zeit, wie der Tanz. Also tanze!"

Mehr Infos

Di 27.09.16, 20.00 Uhr

Friedenfels-Maria Immaculata, Gasthof "Goldener Engel", Friedenfels

Diabetes - Volkskrankheit Nr. 1

Mehr Infos

Di 27.09.16, 12.00 Uhr

Immenreuth-Herz Jesu

Seniorenfahrt nach Gößweinstein

Besichtigung mit Führung

Mehr Infos

Mi 28.09.16, 19.00 Uhr

KEB Tirschenreuth, Burg Falkenberg, Burg 1, 95685 Falkenberg

"Wie Leben gelingt":
"Leben teilen"

Impulse, Gespräch und Musik zur Gestaltung am Lebensende

"Wir werden alles tun, damit Sie nicht nur in Frieden sterben, sondern auch bis zuletzt leben können." Diese Worte von Cicely Saunders (1918-2005), der Begründerin der modernen Hospizbewegung und Palliativmedizin, sind ein Vermächtnis für all die, die Schwerkranke und Sterbende begleiten. Sie sind aber auch eine Ermutigung für alle Menschen, die noch weit im Vorfeld über ihre Verfügungen im Zusammenhang mit Tod und Sterben nachdenken. "Bis zuletzt leben", das bedeutet, sich mit den Möglichkeiten einer guten Begleitung zu befassen und Menschen ins Vertrauen zu ziehen, die auch an schlechteren Tagen an der Seite stehen werden. Die viel benutzten Begriffe "Autonomie" und "Würde" bedürfen vor diesem Hintergrund einer genaueren Betrachtung. Dieser Informations- und Gesprächsabend möchte aus der Sicht der Medizin, der Seelsorge und der Hospizbegleitung Einblicke in das vielfältige Gebiet der "Palliative Care" geben und dazu beitragen, eigene...

Mehr Infos

Mi 28.09.16, 19.00 Uhr

Neusorg-Patrona Bavariae, Jugendheim Neusorg

"Glauben - was bringt`s?"

Die positive Kraft des Glaubens

Mehr Infos

Mi 28.09.16, 19.30 Uhr

KEB Tirschenreuth, Weiden, Neue Welt - Kinocenter, Fichtestr. 6

"Wie Leben gelingt":
"10 Milliarden - Wie werden wir alle satt?" (D 2015)

Film von Valentin Thurn (Taste the waste) - Zum Projekt: Wie Leben gelingt

Bis 2050 wird die Weltbevölkerung auf zehn Milliarden Menschen anwachsen. Doch wo soll die Nahrung für alle herkommen? Kann man Fleisch künstlich herstellen? Sind Insekten die neue Proteinquelle? Oder baut jeder bald seine eigene Nahrung an? Regisseur, Bestseller-Autor und Food-Fighter Valentin Thurn sucht weltweit nach Lösungen. Auf der Suche nach einer Antwort auf die Frage, wie wir verhindern können, dass die Menschheit durch die hemmungslose Ausbeutung knapper Ressourcen die Grundlage für ihre Ernährung zerstört, erkundet er die wichtigsten Grundlagen der Lebensmittelproduktion. Er spricht mit Machern aus den gegnerischen Lagern der industriellen und der bäuerlichen Landwirtschaft, trifft Biobauern und Nahrungsmittelspekulanten, besucht Laborgärten und Fleischfabriken und zeigt auch viele positive Beispiele der Eigeninitiative in den Entwicklungsländern. Ohne Anklage, aber mit Gespür für Verantwortung und Handlungsbedarf macht der...

Mehr Infos

Do 29.09.16, 19.30 Uhr

Waldershof-St. Sebastian, Pfarrheim Waldershof

Heilen mit Bienenprodukten

Mehr Infos

Do 29.09.16, 20.00 Uhr

Waldsassen-St. Johann, Kath. Jugendheim Waldsassen

Babette's Fest

Dän.Film (1987)

In einem Interview im Jahr 2010 meinte Franziskus, dies wäre sein absdoluter Lieblingsfilm. Es geht um zwei unverheiratete Schwestern (protestantisch) nehmen ein Pariser Mädchen als Köchin und Hausmädchen auf

Mehr Infos

Fr 30.09.16, 6.30 Uhr - Mo 03.10.16, 20.00 Uhr

KEB Tirschenreuth, Bei Bedarf Zustieg in Weiden möglich (08.05 Uhr Weiden/Pendlerparkplatz Frauenricht). Eine weitere Zustiegsmöglichkeit (ca. 8:30 Uhr) besteht in Marktredwitz beim sogenannten "Schützenfestparkplatz " neben dem Egerlandmuseum (Fikentsch

Auf Luthers Spuren in Sachsen und Sachsen-Anhalt

Wittenberg - Torgau - Marienstern - Köthen - Grimma - .u.a.

2017 jährt sich der Beginn der Reformation zum 500ten Mal. Bei unserer Studienfahrt können Sie historische Orte der Reformation in Sachsen und Sachsen-Anhalt erleben und bekommen einen Einblick in das Denken, die Spiritualität und die Theologie Martin Luthers. Neben dieser historischen Perspektive wollen wir aber auch über die Bedeutung der Reformation für den Glauben in der Gegenwart miteinander ins Gespräch kommen . Dem dient unter anderen eine optionale Wanderung auf einem Teilstück des Lutherweges. Das detaillierte Programm finden Sie nachfolgend unter "weitere Informationen" zum Herunterladen.

Mehr Infos

Sa 01.10.16, 16.00 Uhr

KEB Tirschenreuth, Pfarrzentrum Wiesau, Pfarrer-Ferstl-Straße 3, und Rathaus Wiesau, Marktplatz 1

"Gott liebt die Fremden. Biblische Herausforderungen"

Zur Ausstellung: Die Aufnahme von Flüchtlingen ist eine der großen gesellschaftlichen Herausforderungen - für uns, die wir Heimat haben und in Sicherheit leben dürfen. Die Flüchtlinge selbst erleben eine dramatische Grenzsituation, für sie stand ihr Leben auf dem Spiel, sie brauchen unsere Begleitung. Auch die Bibel weiß um die Schicksale von Menschen auf der Flucht. Sie erzählt davon, dass Gott den Flüchtlingen in besonderer Weise nahe ist. Sowohl in der Geschichte Israels wie in den Anfängen der christlichen Gemeinden waren Menschen gezwungen, ihre Heimat wegen politischer, ethnischer und religiöser Verhältnisse zu verlassen. Die Ausstellung erinnert in 12 Tafeln an prominente biblische Fremde von Abraham und Sara bis hin zu Maria, Josef und Jesus als Flüchtlingsfamilie. Sie stellt die biblischen Schutzgebote für Ausländerinnen und Ausländer zusammen und schlägt die Brücke zu konkreten Handlungsorientierungen heute. Gastfreundschaft...

Mehr Infos

Oktober 2016

Mitterteich-St. Jakob, Josefsheim Mitterteich

Jordanien - ein biblisches Land jenseits des Jordans

Mehr Infos

Oktober 2016

Erbendorf-Mariä Himmelfahrt, Kolpinghaus Erbendorf

Lebenskundliches Thema

Mehr Infos

Herbst 2016

Waldsassen-St. Johann, Kath. Jugendheim Waldsassen (Kleiner Saal)

Lebenskundliches Thema

Mehr Infos

Mo 03.10.16, 6.00 Uhr

Immenreuth-Herz Jesu

Wallfahrtsort Altötting

Mehr Infos

ab Di 04.10.2016, 6 Treffen wöchentlich, viermal dienstags (04./11./18./25.10.) und zweimal montags (31.10./07.11.) jeweils 14.00-15.30 Uhr

KEB Tirschenreuth, KAB-Zimmer, Friedhofweg 1, Tirschenreuth

Ganzheitliches Gedächtnistraining - Fit im Alter: Merkfähigkeiten - Wortfindung - Konzentration trainieren

Seminar mit praktischen Übungen

In spielerischer Form werden mit Freude und ohne Leistungsdruck Aufgaben gelöst, die zum Denken anregen wollen. Wie wir unsere Muskeln trainieren, um körperlich fit zu bleiben, können wir auch unser Gehirn trainieren, um geistig länger fit zu bleiben.

Mehr Infos

Di 04.10.16, 19.30 Uhr

Immenreuth-Herz Jesu, Pfarrheim Immenreuth

Basteln für den Weihnachtsbasar - Einführung und Anleitung

Termine jeden Dienstag 19.30 Uhr 04.10./11.10./18.10./25.10./08.11./15.11.

Mehr Infos

Mi 05.10.16, 19.30 Uhr

KEB Tirschenreuth, Marktredwitz, Pfarrheim Herz Jesu, Friedensplatz 3

"Wie Leben gelingt":
"Papst Franziskus - eine Kirche im Aufbruch"

Von Papst Franziskus lesen wir in seinem Apostolischen Schreiben "Evangelii Gaudium": "Im Wort Gottes erscheint ständig diese Dynamik des ´Aufbruchs´, die Gott in den Gläubigen auslösen will." (Nr. 20) "Eine Kirche ´im Aufbruch´ ist eine Kirche mit offenen Türen." (Nr. 46) "Die Kirche ist berufen, immer das offene Haus des Vaters zu sein. ... Alle können in irgendeiner Weise am kirchlichen Leben teilnehmen." (Nr. 47) Ausgehend vom Apostolischen Schreiben "Evangelii Gaudium" und von der Enzyklika "Laudato Si" von Papst Franziskus will Pfarrer Franz Winklmann aufzeigen, wie die Freude des Evangeliums das Herz und das gesamte Leben derer erfüllt, die Jesus begegnen.

Mehr Infos

Do 06.10.16, 19.00 Uhr

Ebnath-St. Ägidius, Fam Ritter Hölzlashof, Ebnath

Wir binden einen Herbstkranz - Einführung und Anleitung

Mehr Infos

Do 06.10.16, 19.45 Uhr

Immenreuth-Herz Jesu, Pfarrheim Immenreuth

Die Kirche heute und gestern

Mehr Infos

Do 06.10.16, 14.00 - 17.00 Uhr

KAB-Kreisverband Stiftland, Kath. Jugendheim Waldsassen

Senioren für Senioren

Mehr Infos

Musikalisch begleitetes Fachgespräch zum Projekt „Wie Leben gelingt“: „Leben teilen – Impulse, Gespräch und Musik zur Gestaltung am Lebensende“

Zu diesem Fachgespräch laden die regionalen KEBs Tirschenreuth, Neustadt-Weiden und Wunsiedel ein am Mittwoch, 28. September 2016 um 19 Uhr auf die auf die Burg Falkenberg.

Dieser Informations- und Gesprächsabend möchte aus der Sicht der Medizin, der Seelsorge und der Hospizbegleitung Einblicke in das vielfältige Gebiet der „Palliative Care“ geben und dazu beitragen, eigene Ängste abzubauen und neue Zuversicht zu gewinnen. Der bekannte Musiker Hubert Treml wird den Abend mit nachdenklichen, aber nicht todernsten Liedern umrahmen.

Musikalisch begleitetes Fachgespräch im Rahmen des KEB-Projekts „Wie Leben gelingt“.

Mehr Infos

„Fair wirtschaften - anders wachsen - einfach leben“. Zu diesem Thema starten wir eine Vortrags-, Diskussions- und Filmgesprächsreihe für den Raum Neustadt-Weiden, Tirschenreuth und Wunsiedel mit einer großen Auftaktveranstaltung in der Stadthalle Neustadt/WN am 22. April.
Der Publizist, Wirtschafts- und Sozialwissenschaftler Dr. Wolfgang Kessler (Publik Forum) wird Modelle vorstellen, wie wir mit Geld (anders) umgehen und trotzdem ein gelingendes Leben führen können.

Über weitere Veranstaltungen zu diesem Projekt können Sie sich entweder auf dieser Seite informieren oder unseren PDF-Flyer herunterladen.

Es berich(te)ten über das Projekt auch (jeweils externe Links) OTV und Der neue Tag sowie die Kah. Rundfunkredaktion im „Sonntagshaferl“ auf Radio Ramasuri.

KEB Tirschenreuth auf


Nehmen Sie mit uns Kontakt auf, 

 klicken Sie auf „Gefällt mir“

 und bleiben Sie auf dem Laufenden!

Neues Programm für 2016

Ab sofort finden Sie die Veranstaltungen für das Jahr 2016 auf unserer Homepage.